IMPRESSUM

Dr. Stefanie Lucci Art Affairs
Aachener Str. 161
D-40223 Düsseldorf

Mail-Kontakt: artaffairs(at)stefanielucci.com

Steuernummer: 106/5219/0097
Eingetragen am Finanzamt Düsseldorf

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß
§ 10 Absatz 3 MDStV: Dr. Stefanie Lucci
© der eigenen Texte und Bilder:
Dr. Stefanie Lucci 
Kai Schäfer 
Axel Schildberg

Künstler der auf dem Foto der Startseite zu sehenden Kunstwerke:
Fabian Ginsberg (links)
Martin Schepers (Mitte)
Sabrina Fritsch (rechts)
Mit freundlicher Genehmigung des KIT-Kunst im Tunnel, Düsseldorf

Design und Programmierung:
Rudolf Castaneda (rudcas.de)

Haftungsausschluss
Dr. Stefanie Lucci ist als Diensteanbieter nach § 5 Telemediengesetz für die “eigenen Inhalte”, die es zur Nutzung bereithält, verantwortlich. Obwohl alle Inhalte sorgfältig geprüft und ständig aktualisiert werden, kann eine Garantie für die Vollständigkeit, Richtigkeit und letzte Aktualität jedoch nicht übernommen werden. Ich hafte daher nicht für Schäden, die in Zusammenhang mit der Verwendung dieser Inhalte stehen.

Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise (”Links”) auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Durch den Querverweis vermittle ich den Zugang zur Nutzung dieser Inhalte (siehe Telemediengesetz). Für diese “fremden” Inhalte bin ich nicht verantwortlich, da ich die Übermittlung der Information nicht veranlasse, den Adressaten der übermittelten Informationen nicht auswähle und die übermittelten Informationen auch nicht ausgewählt oder verändert habe. Auch eine automatische kurzzeitige Zwischenspeicherung dieser “fremden Informationen” erfolgt wegen der gewählten Aufruf- und Verlinkungsmethodik durch mich nicht, so dass sich auch dadurch keine Verantwortlichkeit von mir für diese fremden Inhalte ergibt.

Bei “Links” handelt es sich allerdings stets um Verweisungen auf “lebende” (dynamische) Internetauftritte Dritter. Ich habe bei der erstmaligen Verknüpfung zwar den fremden Inhalt daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Ich bin aber nicht dazu verpflichtet, die Inhalte, auf die von meiner Website aus verwiesen wird, ständig auf Veränderungen zu überprüfen, die eine Verantwortlichkeit neu begründen könnten. Erst wenn ich feststelle oder von anderen darauf hingewiesen werde, dass ein konkretes Angebot, zu dem ein Link bereitgestellt wurde, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, werde ich den Verweis auf dieses Angebot aufheben, soweit dies technisch möglich und zumutbar ist. Die technische Möglichkeit und Zumutbarkeit wird nicht dadurch beeinflusst, dass auch nach Unterbindung des Zugriffs von der Homepage von mir von anderen Servern aus auf das rechtswidrige oder strafbare Angebot zugegriffen werden kann.

Grundlage:
Telemediengesetz vom 26. Februar 2007 (BGBl. I S. 179), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 14. August 2009 (BGBl. I S. 2814) geändert worden ist.Staatsvertrag über Mediendienste (Mediendienstestaatsvertrag - MDStV)

Fassung vom 1. April 2003 vom 20. Januar bis 7. Februar 1997 zuletzt geändert durch Staatsvertrag über den Schutz der Menschenwürde und den Jugendschutz in Rundfunk und Telemedien (Jugendmedienschutz-Staatsvertrag - JMStV)